Ausstellung Haveldüne

Monitoring (Archiv August 2014)

zurück | vor


Volksverhetzende Parolen gesprüht (01.08.2014)
Witten, Nordrhein-Westfalen
In den Morgenstunden des heutigen 1. August wurde die Polizei zur Synagogenstraße in Witten gerufen. Dort, sowie an der Breitestraße, hatten noch unbekannte Täter volksverhetzende Parolen mit antisemitischem Hintergrund auf drei Hauswände geschmiert.
Bochum Polizei, 01.08.2014


Schmähanrufe in Duisburger Gemeinde (01.08.2014)
Duisburg, Nordrhein-Westfalen

„Mindestens fünf Mal hat ein 43 Jahre alter Duisburger in den vergangenen Tagen die Gemeindeverwaltung der Jüdischen Gemeinde Duisburg/Mülheim/Oberhausen angerufen und sich mit den Worten gemeldet: »Schönen Tag, heute 38 Tote, Kindermörder Israel, schönen Tag noch.«“ […]

Jüdische Allgemeine, 01.08.2014


Neonazi-Frau zeigte Hitlergruß (01.08.2014)
Dortmund, Nordrhein-Westfalen

„Mit dem Hitlergruß durch Dortmunds Westen: Seit der Neonazi-Demo am 1. Mai fahndet die Polizei nach einer weiblichen Rechtsextremen, die während des Aufmarschs ihren Arm zum verbotenen Hitlergruß gehoben hat.“ […]

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 01.08.2014


Jugendliche begrüßen polnische Reisegruppe mit Hitlergruß (01.08.2014)
Eisenach, Thüringen

„Als ein polnischer Reisebus auf den Parkplatz fuhr, sollen laut Zeugenaussage ca. vier Personen aus der Honda-Gruppe den Hitlergruß in Richtung des Busses gezeigt und rumgepöbelt haben. Es wurden Anzeige wegen Landfriedensbruch und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gefertigt.“ […]

Thüringer Allgemeine, 01.08.2014


Neun Quadratmeter großes Hakenkreuz auf Rasen geschmiert (01.08.2014)
Rudersdorf, Thüringen

„Neun Quadratmeter groß war das verfassungswidrige Symbol, das in dem kleinen Ort im Landkreis Sömmerda am Donnerstag entdeckt wurde. Ein Hakenkreuz markierten Unbekannte auf den Sportplatz in Rudersdorf, so die Polizei.“ […]

Thüringer Allgemeine, 01.08.2014


Nazi-Klingelton (03.08.2014)
Hamburg

Nach Angaben des Bundespolizei war der 32-jährige Mann am vergangenen Freitag im ICE von Berlin nach Hamburg unterwegs und sorgte für Aufregung unter den Fahrgästen. Er bekam nämlich mehrere SMS – und bei jeder Kurznachricht ertönte der Satz „Vielen Dank, Heil Hitler!“.

Hamburger Morgenpost, 03.08.2014


Rechte Parolen bei Fußballspiel: NPD-Stadtratsmitglied aus Stadion geflogen (03.08.2014)
Worms, Rheinland-Pfalz

„Wie der VfR-Vorsitzende Tim Brauer gegenüber der WZ berichtet, seien Weick und »drei weitere Gesinnungsgenossen derart negativ aufgefallen«, dass sie der Ordnungsdienst zunächst des Stadions verwiesen habe.“ […]

Wormser Zeitung, 03.08.2014


Rechte Vorfälle bei der Bundeswehr: Hakenkreuzrasur auf dem Rücken (04.08.2014)
Berlin

Etliche Soldaten der Bundeswehr sind 2013 durch rechtsradikale Umtriebe aufgefallen.

Spiegel Online, 04.08.2014


Antisemitische Schmierereien an U-Bahnhof (05.08.2014)
Berlin, Kreuzberg

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat gestern Abend die Ermittlungen zu einer Sachbeschädigung in Kreuzberg übernommen. Polizisten stellten gegen 21 Uhr am Treppenaufgang am U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof antisemitische Äußerungen an einer Reklametafel fest.

Berlin Polizei, 05.08.2014


Antisemitische Schmierereien und Hakenkreuz (04.08.2014)
Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen

„In Gelsenkirchen haben Unbekannte erneut antisemitische Parolen an Wände geschmiert. Nachdem Mitte Juli bereits ein Fenster der Synagoge zertrümmert wurde und der FC Schalke 04 angeboten hatte die Kosten für ein neues Fenster zu übernehmen, wurde jetzt eine Wand mit dem Logo von Schalke beschmiert.“ […]

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.08.2014


Holocaust-Relativierung bei Pro-Gaza-Demonstration (04.08.2014)
Berlin, Mitte

Bei einer antiisraelischen Demonstration in Berlin-Mitte wurden am 02.08.2014 holocaust-relativierende Plakate gezeigt (Minute 10:55). Zudem trugen mehrere Demonstranten Kindersärge auf ihren Schultern. Auch waren viele (Klein-)Kinder dabei, die mit rot-beschmierten Kleidern und Sprechchören auf dem Demonstrationszug mitlaufen mussten.

spiegel tv, 04.08.2014


Hakenkreuze auf Synagogen-Mahnmal geschmiert (06.08.2014)
Hannover, Niedersachsen

„Die Gedenktafel für die ehemalige Synagoge in der Straße Rote Reihe ist mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Die Behörde ermittelt wegen Volksverhetzung, Sachbeschädigung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Kennzeichen.“ […]

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 06.08.2014


Antisemitische Schmierereien an KZ-Gedenkstätte (05.08.2014)
Schwabhausen (Gemeinde Weil), Bayern

„Wenige Tage später (31. Juli) wurden auch an der KZ-Gedenkstätte Schwabhausen antisemitische Schmierereien und verbotene Symbole des Nationalsozialismus an einem Gedenkstein festgestellt.“ […]

Augsburger Allgemeine, 05.08.2014


Rechte Schmierereien (04.08.2014)
Heiligenhaus, Nordrhein-Westfalen

„Der Polizeiliche Staatsschutz in Düsseldorf hat seine Ermittlungen in Heiligenhaus aufgenommen. Ermittelt wird gegen die unbekannten Täter, die auf der Treppe zwischen Eifel- und Hunsrückstraße in Oberilp rechtsradikale Schmierereien angebracht haben.“ […]

Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 04.08.2014


Volksverhetzende Schmierereien (05.08.2014)
Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen

Der Mönchengladbacher Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung gegen unbekannte Sprayer. In der Nacht zum vergangenen Donnerstag hatten die Täter mit blauer Farbe in Windberg großflächige Graffiti gesprüht.

Westdeutsche Zeitung, 05.08.2014


Rechte Hetze gegen Flüchtlinge (05.08.2014)
München, Bayern

„Rechtsextremisten verbreiten via Facebook Hassparolen gegen die Münchner Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Bayernkaserne. Etwa 1700 registrierte Nutzer versammelte vergangene Woche binnen weniger Tage eine Facebookseite unter dem Stichwort „Gegen das Asylheim München Heidemannstraße“ -da hieß es, dass man „an der Seuche verrecken“ werde – verbunden mit der Ankündigung, „wenn einer von denen meine Frau oder meine Tochter streift werd‘ ich ihn verbrennen““ […]

Süddeutsche Zeitung, 05.08.2014


Hitlergruß in U-bahn gezeigt (05.08.2014)
Fürth, Bayern

Eine Streife der Polizeiinspektion Fürth nahm gestern Nachmittag (04.08.2014) einen 30-jährigen Mann am Obstmarkt fest, nachdem er in der U-Bahnlinie 1 anderen Fahrgästen mehrfach den sogenannten „Hitlergruß“ gezeigt hatte.

Mittelfranken Polizei, 05.08.2014


Brandanschlag auf Moschee in Oldenburg (04.09.2014)
Oldenburg, Niedersachsen

„Am vergangenen Samstagmorgen haben Unbekannte einen Brandanschlag auf die Haci Bayram Moschee in Oldenburg verübt. Ein Foto zeigt, dass zwei Molotowcocktails gegen die Fenster geworfen wurden.“ […]

Sat1 Regional, 04.09.2014


Möllner Moschee geschändet (03.09.2014)
Mölln, Schlewsig-Holstein

„Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, hatte ein Mann am Sonnabend in das Treppenhaus des muslimischen Gebetshauses uriniert. Einen Tag zuvor hatte Möllns Bürgermeister Jan Wiegels (SPD) berichtet, dass bereits Mitte August Unbekannte einen Beutel mit verwesendem Fleisch gegen die Tür der Moschee geschleudert hatten.“ […]

Die Welt, 03.09.2014


Hakenkreuze in Fahrzeuge geritzt (06.08.2014)
Sönnern, Nordrhein-Westfalen

„Nach dem Schützenfest in Sönnern war das erste Hakenkreuz auf der Motorhaube des Wagens des Sohnes entdeckt worden. In der Nacht zum Dienstag dieser Woche dann gab es zwei weitere Hakenkreuze auf dem Wagen der Mutter und dem eines weiteren Sohnes.“ […]

Soester Anzeiger, 06.08.2014


Hakenkreuz-Schmiererei (06.08.2014)
Henningsdorf, Brandenburg

Am 05.08.14 gegen 09.30 Uhr wurde die Polizei vom Ordnungsamt der Stadt Hennigsdorf informiert, dass sich an der Ecke Reinickendorfer Straße / Rigaer Straße ein auf den Boden gemaltes Hakenkreuz befindet. Das etwa 1 bis 2 Meter große Kreuz war vermutlich am Morgen des 05.08.14 mit rosa Farbe von unbekannten aufgetragen worden.

Brandenburg Polizei, 06.08.2014


Hakenkreuze in Wohnungstür geritzt (06.08.2014)
Bützow, Mecklenburg-Vorpommern

„Unbekannte haben am Mittwoch in Bützow (Landkreis Rostock) zwei Hakenkreuze in die Wohnungstür eines 25-jährigen Mannes geritzt. Sie hinterließen außerdem beleidigende Sprüche, wie die Polizei mitteilte.“ […]

Welt, 06.08.2014


Antisemitischer Vandalismus (06.08.2014)
Bremen

Auf einer Tourismus-Stele vor dem Übersee-Museum sind Bremens Partnerstädte aufgelistet, darunter auch die israelische Stadt Haifa. Doch das Wort Israel auf der Stele ist weggekratzt worden.

Weser Kurier, 07.08.2014


Fußball: Rassistische Beleidigung (06.08.2014)
Münster, Nordrhein-Westfalen

„Am Samstag gewann der SC Preußen Münster in Aspach gegen den VfB Stuttgart 2 in der 3. Liga mit 3:0. Nach der Partie kam es zu einem rassistischen Vorfall gegen Co-Trainer Babacar N’Diaye durch eine Person aus dem Anhang Münsters.“ […]

Westfälische Nachrichten, 06.08.2014


Rassistischer Übergriff (06.08.2014)
Neuenkirchen, Nordrhein-Westfalen

„Ein 17-jähriger Schüler ist vor einer Woche einer offenbar fremdenfeindlichen Attacke zum Opfer gefallen. Wegen seiner ausländischen Wurzeln hatten ihn zwei Männer zuerst wüst beschimpft und dann körperlich angegriffen.“ […]

Münsterländische Volkszeitung, 06.08.2014


Neonazis bedrohen linken Aktivisten (06.08.2014)
Reutlingen, Baden-Württemberg

„In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben gegen 3 Uhr Uhr etwa zehn vermeintliche Neonazis vor der Wohnung des Mitglieds der Partei „Die Linke“ und aktiven Zelle-Mitarbeiters Parolen wie „Sieg Heil“ skandiert und eindeutige Drohungen gerufen.“ […]

Reutlinger Nachrichten, 06.08.2014


Homophober Übergriff nach CSD (07.08.2014)
Hamburg

„Ein Heranwachsender in weiblicher Begleitung soll die junge Frau nach Polizeiangaben angesprochen und im Verlauf des Gesprächs mit aggressiven sexuellen Anspielungen beleidigt haben. Dann wurde der Mann handgreiflich: Er schlug der 18-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht, die Frau brach sich den Kiefer und musste am Montag operiert werden.“

queer.de, 07.08.2014


Homophober Übergriff nach CSD II (06.08.2014)
Hamburg

„Dominik P. hat am Sonnabend am Rande der Homosexuellen-Demo das Gegenteil erlebt. Ein Mann beschimpfte ihn als »Schwuchtel« und schlug dem 24-Jährigen derart heftig ins Gesicht, dass er im Krankenhaus landete.“ […]

Hamburger Morgenpost, 06.08.2014


Hitlergruß gezeigt (07.08.2014)
Gera, Thüringen

„Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte einer der beiden Tatverdächtigen die Polizeibeamten und zeigte den sogenannten „Hitlergruß“.“ […]

Ostthüringer Zeitung, 07.08.2014


Hakenkreuz-Schmierereien (07.08.2014)
Bad Neustadt, Bayern

„Unbekannte Täter besprühten in der Rederstraße in Bad Neustadt die Rückseite eines Geschäftsgebäudes. Dabei wurden ein etwa 80 Zentimeter großes Hakenkreuz sowie Phallussymbole in schwarzer Farbe angebracht.“ […]

infranken.de, 7.08.2014


Jüdischer Friedhof geschändet (10.08.2014)
Sondershausen, Thüringen

„Der Jüdische Friedhof in Sondershausen ist geschändet worden. Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Sonntag den Friedhofszaun auf drei Meter Länge und warfen einen Grabstein um, teilte die Polizei am Sonntag mit.“ […]

Neues Deutschland, 11.08.2014


Bei Freundschaftsspiel massive antisemitische Hetzparolen (10.08.2014)
Hannover, Niedersachsen

„Während des Freundschaftspiels zwischen dem Hannoverschen Sportverein und Lazio Rom kam es zu massiven antisemitischen Hetzparolen. Rund 30 Anhänger der Legion Germania (BFC Berlin, Lok Leipzig, Lazio Rom) skandierten Parolen, wie „Jude“, „scheiß Israel“, „in Hannover Israel“, „Duce“ (ital. für Führer) und weitere volksverhetzende Sprüche.“ […]

Facebook-Seite 96-Fans gegen Rassismus, 10.08.2014


Rassistische Beleidigung (11.08.2014)
Berlin, Prenzlauer Berg

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat gestern Abend die Ermittlungen zu einer rassistischen Beleidigung in Prenzlauer Berg übernommen. Nach bisherigen Erkenntnissen lief ein 39-Jähriger gegen 18.30 Uhr gemeinsam mit seiner Frau und Bekannten in der Husemannstraße an einer Kneipe vorbei, vor der eine Gruppe saß, aus der heraus ein Mann den Fußgänger aufgrund seiner Hautfarbe beleidigte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten überprüften die Personalien des 43-jährigen Tatverdächtigen. Anschließend wurde der Mann wieder entlassen.

Berlin Polizei, 11.08.2014


Betrunkener skandiert rechte Parolen (10.08.2014)
Berlin, Köpenick

In Köpenick lief ein Mann durch den Park und verwendete rechtsextremistische Parolen und Grußformen. Im Volkspark Köpenick an der Pablo-Neruda-Straße nahmen Polizisten gegen 20 Uhr einen 49-Jährigen fest, der laut mehrfach »Heil Hitler« gerufen und dazu den rechten Arm ausgestreckt hatte. Bei der Festnahme beleidigte er auch mehrfach die Beamten. Der Mann wurde eingeliefert und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Eine Alkoholmessung ergab einen Wert von 2,74 Promille. Der polizeiliche Staatsschutz führt die Ermittlungen.

Berlin Polizei, 10.08.2014


Treffen von HolocaustleugnerInnen in Thüringen (06.08.2014)
Guthmannshausen, Thüringen

Im ehemaligen Rittergut Guthmannshausen haben sich am Wochenende Holocaust-Leugner aus ganz Europa getroffen. Was sie besprachen, kann der unbeteiligte Interessierte nur erahnen: „Fremde“ wurden auf Abstand gehalten.

MDR Thüringen, 06.08.2014


Neonazi-Konzert in Thüringen (10.08.2014)
Sondershausen, Thüringen
Über 700 Neonazis und Rechtsrock-Fans feierten im thüringischen Sondershausen zu einem halben Dutzend Bands und können sich bereits auf die nächste Großveranstaltung in zwei Wochen freuen. Nach Veranstaltungsende wurde unterdessen ein jüdischer Friedhof in dem Ort beschädigt.
Endstation Rechts, 10.08.2014


Urlaubsfotos mit Hitlergruß gepostet (12.08.2014)
Augsburg, Bayern

„Ein Internetnutzer aus Augsburg hat auf Facebook unter anderem ein Urlaubsfoto gepostet, auf dem er den Hitlergruß macht. Was er als Scherz bezeichnete, sah die Justiz ganz anders.“ […]

Augsburger Allgemeine, 12.08.2014


Rechtsradikale Pöbeleien (12.08.2014)
Velden, Bayern

„Mit wüsten Beleidigungen und rechtsradikalen Äußerungen sind Polizisten bei einem Einsatz in Velden (Lkr. Landshut) empfangen worden. Die Situation eskaliert und ein Polizist schießt einem 38-Jährigen in beide Arme.“ […]

BR Niederbayern, 12.08.2014


Anklage wegen Bildung krimineller Vereinigung (11.08.2014)
Göppingen, Baden-Württemberg

„Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat Anklage gegen vier Neonazis aus dem Raum Göppingen und Esslingen erhoben. Der Vorwurf: Bildung einer kriminellen Vereinigung.“ […]

swr, 11.08.2014


Asylbewerber von Unbekannten verletzt (10.08.2014)
Traunstein, Bayern

„Der junge Asylbewerber war nach bisherigen Informationen allein unterwegs, als er gegen 22 Uhr auf seine späteren Angreifer traf. Der junge Mann wurde von einem Unbekannten angesprochen und kurz darauf unvermittelt mit einem spitzen Gegenstand in den linken Unterarm gestochen.“ […]

Traunsteiner Tageblatt, 10.08.2014


Anschlag auf Flüchtlingsheim in Suhl (10.08.2014)
Suhl, Thüringen

„Wie die Polizei am Sonntag berichtete, zerstörte ein unbekannter Täter am frühen Morgen mit einem Stein die Fensterscheibe der Gemeinschaftsküche. Außerdem hat jemand versucht, die elektrischen Leitungen im Innern eines Laternenmastes anzuzünden.“ […]

MDR, 10.08.2014


Naziparolen am Kirchenportal (11.08.2014)
Bergheim, Nordrhein-Westfalen

„Nazi-Symbole haben bislang unbekannte Täter auf die Naziparolen auf die Pfarrkirche St. Cosmas und Damian geschmiert.“ […]

Kölner Stadtanzeiger, 11.08.2014


Hitlergruß gegrölt (12.08.2014)
Erfurt, Thüringen

„Der erheblich alkoholisierte Wirt rief lauthals den Hitlergruß. Ein 18-Jähriger urinierte unterdessen an einen geparkten Funkstreifenwagen. Gegen ihn wurde ebenfalls Anzeige erstattet.“ […]

Thüringer Allgemeine, 12.08.2014


Hakenkreuz-Schmierereien (12.08.2014)
Alfdorf, Baden-Württemberg

„In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigten bislang unbekannte Täter im Außenbereich der Sporthalle der Schlossgartenschule verschiedene Beleuchtungskörper und ein Entlüftungsrohr. Des Weiteren beschmierten sie die Ostwand der Schlossgartenschule mit einem Hakenkreuz.“ […]

Winnender Zeitung, 12.08.2014


Mann droht Jugendlichem mit Hakenkreuz-Tattoo (13.08.2014)
Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

„Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch schilderte, soll ein Unbekannter einem dunkelhäutigen Jugendlichen aus Nordwestuckermark (Kreis Uckermark) gedroht haben, indem er ihm sein Hakenkreuz-Tattoo im Halsbereich zeigte.“ […]

t-online.de, 13.08.2014


Rechtsradikale Aufkleber nach "Bunt-statt-Braun"-Filmvorführung (13.08.2014)
Grafrath, Bayern

„Drei Wochen nach den Filmveranstaltungen »Bunt statt Braun«, mit denen die Evangelische Jugend im Dekanat Fürstenfeldbruck Flagge gegen fremdenfeindliche und nationalsozialistische Bewegungen zeigte, wurden in Grafrath Aufkleber einer rechtsradikalen Gruppierung geklebt. »Dass ausgerechnet einer unserer Schaukästen verunstaltet wurde, in dem wir für die »Aktionswoche gegen Rechtsradikalismus« warben — die Schaukästen rundum am S-Bahnhof aber nicht beklebt wurden – lässt uns vermuten, dass da jemand gezielt die evangelische Kirche im Visier hat« meint Pfarrer Christian Dittmar.“ […]

Kreisbote, 13.08.2014


Rentner bietet Nazi-Devotionalien auf Flohmarkt an (13.08.2014)
München, Bayern

„Stahlhelm mit Hakenkreuz und Hitler-Büste: Solche Nazi-Devotionalien wollte ein 71-Jähriger auf einem Flohmarkt verkaufen. Das Amtsgericht München hat ihn nun zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.“ […]

SZ, 13.08.2014


Antisemitische Schmierereien (15.08.2014)
Witten, Nordrhein-Westfalen
»Fuck you Israel« und »Fuck you Zion« ist an den Hauswänden zu lesen. (…) »Die Schriftzüge selbst haben keinen direkten verfassungsfeindlichen Charakter«, erklärte dazu gestern Polizeisprecher Volker Schütte. Doch wer sie unmittelbar im Umfeld einer Gedenkstelle für die Synagoge aufbringt, verunglimpft die Opfer des Holocaust. Da werde ein antisemitischer Charakter deutlich. Ganz abgesehen davon, dass es um Sachbeschädigungen geht. […]

Ruhrnachrichten.de, 15.08.2014


72 Hakenkreuzschmierereien (15.08.2014)
Dresden, Sachsen

In der vergangenen Nacht beschmierten Unbekannte Hauswände, Kleidercontainer und Haltestellen entlang der Harthaer Straße, der Sanddornstraße sowie dem Hagebuttenweg mit zahlreichen Hakenkreuzen.

Insgesamt mussten 72 Schmierereien in einer Größe von bis zu zwei mal zwei Meter festgestellt werden. Die Symbole wurden allesamt mit roter Farbe aufgebracht. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor.

Polizeidirektion Dresden, 15.08.2014


Vorsitzender des NPD-Kreisverbandes Trier angeklagt (15.08.2014)
Trier, Rheinland-Pfalz

„Weil er Asylsuchende rassistisch beschimpft haben soll, hat die Trierer Staatsanwaltschaft den Vorsitzenden des NPD-Kreisverbandes Trier wegen Volksverhetzung angeklagt.“ […]

Focus, 15.08.2014


Antisemitischer Übergriff (16.08.2014)
Stadthagen, Niedersachsen

„Ohne ersichtlichen Grund ist Ahmed Agdas, der Vorsitzende der Grünen Jugend Schaumburg (GJS), am Donnerstag nach eigener Aussage in der Innenstadt von einem jungen Mann angegriffen worden. Der Mann habe ihn mit Namen angesprochen, als „Scheißjude“ beschimpft und geschubst, schildert Agdas.“ […]

Schaumburger Zeitung, 16.08.2014


Ausländerfeindliche Parolen (15.08.2014)
Merseburg, Sachsen-Anhalt

„Dann beschimpfte er einen zufällig vorbeikommenden Ausländer mit ausländerfeindlichen Parolen.Erst im Februar hatte es innerhalb von nur einer Woche drei Angriffe auf Ausländer gegeben.“ […]

LVZ online, 15.08.2014


Islamisten bedrohen FDP-Politiker Tobias Huch mit dem Tod (14.08.2014)
Mainz, Rheinland-Pfalz

„Er ist für Israel auf die Straße gegangen und zeigt Flagge gegen den Völkermord an den Jesiden (…) Alleine gestern erhielt Huch 40 Todesdrohungen über das Internet.“ […]

Ruhrbarone, 14.08.2014


Hakenkreuz aus Füllsteinen geformt (18.08.2014)
Berlin, Pankow

Unbekannte schufen ein Hakenkreuz aus Füllsteinen auf einem Grundstück in Weißensee. In der vergangenen Nacht gegen 22.30 Uhr bemerkte ein Passant, dass auf einer Grundstückseinfahrt in der Ortnitstraße die Zwischenräume der Rasengittersteinpflasterung mit dunklen Füllsteinen so aufgefüllt wurde, dass auf einer Fläche von ca. vier Quadratmetern ein Hakenkreuz entstanden war. Der Polizeiliche Staatsschutz übernimmt die Ermittlungen.

Berlin Polizei, 18.08.2014


Nazi-Parolen im Supermarkt gegrölt (18.08.2014)
Berlin, Charlottenburg-Wilmersdorf

Eine Frau skandierte gestern Nachmittag in einem Supermarkt in Charlottenburg rechtsextreme Parolen. Nach Streitigkeiten wurde sie gegen 17 Uhr von Angestellten des Supermarktes in der Kantstraße des Geschäftes verwiesen. Beim Verlassen des Ladens erhob die 26-Jährige den Arm zum »Deutschen Gruß« und rief »Heil Hitler«. Der Polizeiliche Staatsschutz nimmt die Ermittlungen auf.

Berlin Polizei, 18.08.2014


Nazi-Schmierereien an Supermarkt (17.08.2014)
Tangermünde, Sachsen-Anhalt

„In der Nacht zum Sonnabend wurde durch Jugendliche der Außenbereich des Netto-Marktes in der Kirschallee in Tangermünde verunstaltet. Die Täter ritzten ein Hakenkreuz, SS-Runen sowie weitere Symbole in die Lagertür.“ […]

Volksstimme.de, 17.08.2014


Neonazi beleidigt und zeigt Hakenkreuz-Tattoo (17.08.2014)
Berlin, Mitte

„Die Polizei hat in den Abendstunden des Sonnabend einen 25 Jahre alten Neonazi in einem Café an der Oranienburger Straße in Mitte festgenommen. Dieser hatte zuvor einen Türken mehrfach beleidigt und anschließend sein T-Shirt hochgezogen und seine Brust entblößt — darauf hat er ein Hakenkreuz tätowiert.“ […]

Berliner Morgenpost, 17.08.2014


Hitlergruß gezeigt (18.08.2014)
Speyer, Rheinland-Pfalz
Bei der Schlussfeier auf dem Domplatz des Bistum Speyers zum Patronatsfest an Mariä Himmelfahrt hat ein Mann den Hitlergruß gezeigt. Nach Angaben der Polizei pasierte der 19-Jährige mit einigen Begleitern die Veranstaltung und hob hierbei mehrmals die rechte Hand.“ […]
ad hoc news, 17.08.2014


Bushaltestelle mit Nazi-Parole beschmiert (18.08.2014)
Ueckermünde, Mecklenburg-Vorpommern

„Vandalen haben in Ueckermünde eine Bushaltestelle mit dem Schriftzug „Freiheit – NS jetzt“ beschmiert. Nun ermittelt die Kripo und sucht Zeugen.“ […]

Nordkurier, 18.08.2014


Jüdischer Friedhof geschändet (17.08.2014)
Gröbzig, Sachsen-Anhalt

„Der jüdische Friedhof in Gröbzig wurde erneut geschändet. Vermutlich in der Nacht zu Sonntag hebelten die Täter die Friedhofstür auf und hinterließen antisemitische Schmierereien sowie Zeichen verfassungswidriger Organisationen.“ […]

Mitteldeutsche Zeitung, 17.08.2014


Sieg-Heil-Rufe bei Wahlveranstaltung der Partei DIE LINKE (17.08.2014)
Erfurt, Thüringen

„Drei Männer skandierten am Freitag an einem Wahlkampfstand der „Linke“ mehrmals „Sieg Heil“ und zeigten den Hitlergruß. Laut Polizeiinformationen hatten sie zuvor die Mitarbeiter des Wahlstandes beschimpft.“ […]

Thüringer Allgemeine, 17.08.2014


30 Rechtsradikale halten Polizei in Atem (18.08.2014)
Willebadessen, Nordrhein-Westfalen

„Als jedoch Beamte die Wagen näher überprüfen wollten, sahen sie sich plötzlich einer Gruppe von etwa 30 Personen gegenüber, die äußerst aggressiv eingestellt waren. Die Gruppe bezeichnete sich selbst gegenüber der Polizei als „Volksangehörige des Freistaats Preußen“. Die Personen wurden von Beobachtern vor Ort als rechtsradikal beschrieben.“ […]

nw-news.de, 18.08.2014


Rechtsradikale Hetze gegen Grüne Jugend (17.08.2014)
Regensburg, Bayern

„Nach ihrem öffentlichen Plädoyer für die in Regensburg geplante Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge ist die örtliche Grüne Jugend ins Visier von Rechtsradikalen geraten. Vor allem im Internet-Blog »PI News« wird der Partei-Nachwuchs wegen seiner Haltung gegenüber Asylsuchenden übelst beschimpft und beleidigt.“ […]

Mittelbayerische, 17.08.2014


Denkmalschändung und rechte Hetzparolen (19.08.2014)
Neubrandenburg / Waren, Mecklenburg-Vorpommern

„Anhänger der rechtsextremistischen Szene haben in Waren schwarze Holzkreuze aufgestellt und Transparente mit Hetzparolen gegen die Bundesrepublik angebracht. Wie die Polizei erklärt, wurde in der Müritzstadt zudem das Denkmal für die Opfer des Faschismus verunstaltet. “ […]

e110, 19.08.2014


3 Brandanschläge auf Moschee (20.08.2014)
Bielefeld, Nordrhein-Westfalen

„Der dritte Brandanschlag auf eine Moschee innerhalb weniger Tage lässt die Bielefelder Polizei vorsichtiger werden. Sie schließt eine politisch motivierte Tat nicht mehr aus.“ […]

MIGAZIN, 20.08.2014


Brandanschlag auf türkisches Restaurant (20.08.2014)
Völklingen, Saarland

„In der Nacht zu gestern verübte ein Mann einen Brandanschlag auf den Völklinger »Lara-Grill« in der Karl-Janssen-Straße. Der Staatsschutz ermittelt nun, ob die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund hat.“ […]

Saarbrücker Zeitung, 20.08.2014


Buttersäure-Anschlag auf "Haus der Demokratie" (19.08.2014)
Leipzig, Sachsen

„Auf das Haus der Demokratie in Leipzig-Connewitz ist am Montagabend während einer Wahlkampf-Veranstaltung ein Anschlag mit Buttersäure verübt worden. Ein politisches Motiv für die Tat wird nicht ausgeschlossen.“ […]

lvz online, 19.08.2014


Nazi-Schmierereien an Supermarkt (19.08.2014)
Tangermünde, Sachsen-Anhalt

„In der Nacht zum Sonnabend wurde durch Jugendliche der Außenbereich des Netto-Marktes in der Kirschallee in Tangermünde verunstaltet. Die Täter ritzten ein Hakenkreuz, SS-Runen sowie weitere Symbole in die Lagertür.“[…]

Volksstimme, 19.08.2014


Rechtsextreme Plakate im Jerichower Land geklebt (18.08.2014)
Burg, Sachsen-Anhalt

„Eine Reihe von Plakaten mit rechtsextremen Aufschriften hat die Polizei am Wochenende im Jerichower Land entdeckt.“ […]

Welt, 18.08.2014


NPD-Funktionär wegen Volksverhetzung angeklagt (19.08.2014)
Trier, Rheinland-Pfalz

„Babic (Jg. 1981), zugleich NPD-Landesvize in Rheinland-Pfalz, soll bei einer Rede während einer NPD-Kundgebung, die am 1. Februar in der Nähe der Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Trier stattfand, Asylbewerber verunglimpft haben. Er soll die Flüchtlinge als Affen in Menschengestalt bezeichnet haben, die mit Bananen versehen nach Afrika zurückgeschickt werden sollten.“ […]

bnr.de, 19.08.2014


"Jude"-Schmierereien in Fußgängerzone (21.08.2014)
Mainz, Rheinland-Pfalz

„Auch am Mittwoch war die von der Stadt beauftragte Firma damit beschäftigt, die von einem oder mehreren Unbekannten in der Innenstadt auf den Boden und an Wänden gesprühten Schriftzüge mit dem Wort »Jude« zu entfernen. Den Schriftzug, der auf der Rückseite des Restes der Berliner Mauer gesprüht wurde, die am Gutenbergplatz steht und auf die Ausstellung des New Yorker Pop-Art-Künstlers James Rizzi im Frankfurter Hof hinweist, hat der Veranstalter mit einem großen Schild, das auf die Verlängerung der Ausstellung hinweist, verdeckt.“ […]

Allgemeine Zeitung, 21.08.2014


Rassistischer Übergriff in Bus (21.08.2014)
Berlin-Schöneberg

„Ein 53 Jahre alter Mann hat am Mittwoch gegen 14.45 Uhr einen Mann afrikanischer Herkunft rassistisch in einem Bus in Höhe des Sachsendamms in Schöneberg beleidigt. Als beide zusammen ausstiegen, wurde der junge Mann erneut angepöbelt und mit einer Wasserflasche geschlagen.“

Berliner Morgenpost, 21.08.2014


Rechtsradikale Schmierereien (20.08.2014)
Hannover, Niedersachsen

„Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch Gebäude und Gedenksteine in der Nordstadt mit Hakenkreuzen und fremdenfeindlichen Parolen beschmiert.“ […]

Hannoversche Allgemeine, 20.08.2014


Rassistische Beleidigung (20.08.2014)
Neuschoo, Niedersachsen

„Man habe nach einer Schrecksekunde die Jugendlichen mit dem Auto verfolgt und den Trecker gestoppt. Danach habe man sich »fremdenfeindliche Hassparolen und Drohgebärden« anhören müssen. “ […]

harlinger.de, 20.08.2014


Volksverhetzende Parolen auf Briefkasten (21.08.2014)
Mewegen bei Löcknitz, Mecklenburg-Vorpommern

„Es geht gegen »Juden« und »Zigeuner«, gegen »Homosexuelle« und »Neger«. Gut lesbar wird er auf Schilder-Scheußlichkeiten propagiert, die Passanten am Grundstückstor empfangen – auf einem Schild wird sogar mit »Endlösung« gedroht.“ […]

Nordkurier, 21.08.2014


Nazi-Schmuck entdeckt (22.08.2014)
Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen

„Am Handgelenk ein Hakenkreuz-Armband, um den Hals ein Amulett mit dem Bild von Adolf Hitler: Als ein Polizist am Markt einen Ladendieb filzte, traute er seinen Augen nicht – der 71-Jährige war behangen mit »Nazi-Schmuck«. Das Urteil am Amtsgericht: Sechs Monate Haft auf Bewährung.“ […]

Recklinghäuser Zeitung, 22.08.2014


Rassistischer Übergriff auf Asylheim (21.08.2014)
Schönebeck, Niedersachsen

„Die Asylbewerberunterkunft Schönebeck ist Mittwochabend das Ziel einer gewalttätigen Gruppe geworden. 10 bis 15 junge Männer dringen gegen 21.30 Uhr auf das Gelände der Asylbewerberunterkunft in der ehemaligen Schifferschule in Schönebeck ein.“ […]

Volksstimme, 21.08.2014


Rassistische Parolen bei Diskussion um Asylbewerberunterkunft (22.08.2014)
Meßstetten, Baden-Württemberg

„Auch offen fremdenfeindliche Äußerungen gab es, sie wurden aber von den Menschen im Saal niedergebrüllt.“ […]

Welt, 22.08.2014


Rassistische Flugblätter verteilt (21.08.2014)
Unterschleißheim, Bayern

“ Noch vor Ankunft der 40 Asylbewerber aus Nigeria und Eritrea, die vorübergehend in der Turnhalle der Rupert-Egenberger-Schule untergebracht werden mussten, haben Bürgerinnen und Bürger der Stadt Unterschleißheim in der Umgebung der Schule Flugblätter einer rechtsextremistischen Gruppierung in ihren Briefkästen vorgefunden.“ […]

Münchner Wochenanzeiger, 21.08.2014


Gedenktafel für Opfer von Neonazis beschädigt (20.08.2014)
Berlin-Charlottenburg

„Eine Gedenktafel für ein Opfer eines Neonaziangriffs ist in Berlin-Charlottenburg erneut beschädigt worden. Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein Passant in der Nacht zu Mittwoch mehrere Löcher, Dellen und Kratzer in der Tafel auf dem Günter-Schwannecke-Spielplatz.“ […]

Neues Deutschland, 20.08.2014


Hausfriedensbruch in Bürgerbüro: Grüne-Mitarbeiterin zeigt NPD-Chef Pastörs an (21.08.2014)
Schwarzenberg, Sachsen

„Die Büroleiterin der sächsischen Grünen-Landtagsabgeordneten Annekathrin Giegengack, Ulrike Kahl, hat Strafanzeige gegen den amtierenden NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs wegen Hausfriedensbruchs gestellt. Zuvor hatte ein von dem Partei-Hardliner angeführter Wahlkampftrupp das Bürgerbüro der Politikerin in Schwarzenberg im Erzgebirge betreten und es trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen. Außerdem seien nach Aussage von Kahl unerlaubt Ton- und Videoaufnahmen angefertigt worden.“ […]

Endstation Rechts, 21.08.2014


Rassistische Beleidigung (22.08.2014)
Essen, Nordrhein-Westfalen

„Am Ende der Gemarkenstraße, kurz vor dem Gemarkenplatz, beleidigten gestern Abend ein Essener Paar (45,41) und ein 33-jähriger Oberhausener zwei Passanten. Mit Bierflaschen in der Hand beschimpften und bedrohten sie die beiden Fußgänger. Offensichtlich wurden die Essener nur aufgrund ihrer Hautfarbe, Ziel der ausländerfeindlichen Attacken.“ […]

Presseportal, 22.08.2014


Kirchturm mit rechtsradikaler Symbolik beschmiert (25.08.2014)
Donaueschingen, Baden-Württemberg

Ein früher Spaziergänger und Daniel Zahn, der den Schließdienst versieht und die Kirche für Besucher aufschließen wollte, endeckten das Machwerk mit rechtsradikaler Symbolik.“ […]

Südkurier, 25.08.2014


Nazi-Aktion vor Synagoge (25.08.2014)
Essen, Nordrhein-Westfalen

In holprigem Deutsch ruft ein Rechtsextremist über das soziale Netzwerk Facebook dazu auf, am kommenden Montag, 1. September, vor einer Synagoge in Essen vier schwarze Kreuze aufzustellen. Damit solle »ein Zeichen« gegen »das Verbrechen an der Menschheit« gesetzt werden. Zudem solle »Deutscher Helden« gedacht werden.“ […]

Blick nach Rechts, 25.08.2014


T-Shirt mit NS-Symbolik getragen (25.08.2014)
Dortmund, Nordrhein-Westfalen

„Ein T-Shirt mit verbotenen Neonazi-Symbolen hat die Polizei einen 34-jährigen Dortmunder aufmerksam gemacht.“ […]

Der Westen, 25.08.2014


Vorsitzender des Ausländerbeirats in Erfurt attackiert und bedroht (26.08.2014)
Erfurt, Thüringen

“ José Paca wurde in Erfurt-Nord attackiert, rassistisch beschimpft und mit Waffen bedroht. Hilfe war nicht in Reichweite.“ […]

Thüringer Allgemeine, 26.08.2014


Fensterscheibe in Hotel eingeworfen, in dem AsylbewerberInnen wohnen (26.08.2014)
Konzell, Bayern

„Unbekannte haben in der Nacht zum Montag in Konzell (Landkreis Straubing-Bogen) die Fensterscheibe eines Hotels beschädigt. In dem Haus werden seit einigen Wochen auch Asylbewerber beherbergt. Die Kripo Straubing ermittelt und schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat nicht aus.“ […]

regio-aktuell 24.de, 26.08.2014


Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft in Hannover (27.08.2014)
Hannover, Niedersachsen

„In der Nacht zum Dienstag (26.08.14) ist in Hannover/Bothfeld ein Feuer am Rohbau einer künftigen Flüchtlingsunterkunft ausgebrochen. Die Polizeidirektion Hannover geht in einer Pressemitteilung davon aus, dass das Feuer durch einen vorsätzlichen Brandanschlag verursacht wurde. Damit würde sich die Tat in eine beängstigend lange Reihe von Anschlägen einreihen, welche in letzter Zeit aus einem flüchtlingsfeindlichen Hintergrund hervorgingen. So kam es allein im ersten Halbjahr 2014 zu 34 dokumentierten Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte, darunter 18 Brandschläge.“ […]

Flüchtlingsrat Niedersachsen, 27.08.2014


Eklat um Kindershirt – Zara entsetzt mit Auschwitz-Look (27.08.2014)
„Der Bekleidungsriese Zara hat sich einen unfassbaren Missgriff geleistet. Ein Shirt aus der Kinderkollektion sieht aus, als käme es direkt aus dem Konzentrationslager.“ […]

stern.de, 27.08.2014


Personenfahndung wegen Volksverhetzung, Bedrohung und Beleidigung (27.08.2014)
Erfurt, Thüringen

Am Donnerstag 21. August, wurde ein angolanischer Staatsangehöriger gegen 17:00 Uhr in Erfurt-Nord in der Hans-Sailer-Straße durch zwei männliche Personen angesprochen, fremdenfeindlich beleidigt und mittels Messer und pistolenartigen Gegenstand bedroht.“ […]

dtoday.de, 27.08.2014


Rassistische Beschimpfungen und Hitlergruß (27.08.2014)
Dortmund, Nordrhein-Westfalen

„Jungs, euch hat die Gestapo geschickt“; „Ich wohne in der Arschkopfstraße 15“; „Ihr Spinner gehört zurück ins dritte Reich“. Es war ein Feuerwerk der Geschmacklosigkeiten, das sich Beamte der Bundespolizei von einem Lüner im Dortmunder Hauptbahnhof gefallen lassen mussten. (…) Und zum Abschluss zeigte er den Beamten einen Hitlergruß.“ […]

WAZ, 27.08.2014


Rechtsradikale Schmierereien (28.08.2014)
Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

„Nach bisherigen Ermittlungen hatten unbekannte Tatverdächtige im Zeitraum vom 26.08.2014 gegen 18.00 Uhr bis 27.08.2014 gegen 06.15 Uhr mit pinker Sprühfarbe beschmiert. Auf einer Länge von 2 m war der Schriftzug „Wir hassen diesen Statt“( verm. Schreibfehler übernommen) auf eine Wand zwischen Haus 4 und 5 publikumswirksam aufgetragen. Dahinter schmierten die Tatverdächtigen noch ein 25 cm großes Hakenkreuz.“ […]

presseportal.de, 28.08.2014


Antisemitischer Übergriff in Frankfurt (28.08.2014)
Frankfurt a.M., Hessen

„Ein Mitarbeiter unseres Verlags wird in Bockenheim auf der Straße als „Drecksjude“ beschimpft, als „Kindermörder“ und dass er ins Gas gehöre. Seine Kippa trägt er nun nicht mehr – obwohl sie ihm viel bedeutet.“

Journal Frankfurt, 28.08.2014


Rassistischer Übergriff vor Disco (31.08.2014)
Ingolstadt, Bayern

„Für einen mutmaßlich rassistisch motivierten Übergriff auf einen Senegalesen und einen Marokkaner sucht die Ingolstädter Kriminalpolizei dringend Zeugen sowie weitere Hinweise auf die Täter. Die beiden Männer, 25 und 26 Jahre alt, sind laut Polizei Sonntag gegen 6 Uhr vor einer Ingolstädter Diskothek in der Theresienstraße zusammengeschlagen und gestiefelt worden.“ […]

Donaukurier, 31.08.2014


Rechtsextremes Konzert in Berlin-Mitte verhindert (31.08.2014)
Berlin, Mitte

„Am Samstagabend überprüften Polizisten mehrere Personen in Berlin-Mitte, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen waren. Die Beamten bemerkten die Gruppe gegen 21 Uhr, als sie gerade einen Club in der Oranienburger Straße 4 betraten. Unter ihnen waren nach Angaben der Polizei auch bekannte Mitglieder einer „rechtsgerichteten“ Band.“ […]

tagesspiegel.de, 31.08.2014


zurück | vor